Die Checkliste zur Umsetzung verfolgt die gesamte Umsetzung von der Konsensfindung bis zur Inbetriebnahme und Nutzung. Wichtig ist dabei, dass nach der Erstellung einer guten Bauleitplanung „dran geblieben“ wird!
Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch die Klärung der Kostenübernahme, gerade von Schulungsangeboten oder der Qualitätssicherung. Hier kommen z. B. eine Beteiligung des Investors, oder des Bauherren, ein Aufschlag auf die Grundstückspreise oder die Suche nach Fördermitteln in Betracht.

Phase Zweck Maßnahmen (beispielhaft)
(bereits im Vorfeld der) Genehmigungsplanung „Hilfestellung“ für Planer, Architekten, Investoren Erstprojektbetreuung
Angebot von Weiterbildung, Vorträgen, Seminaren, Exkursionen
Wettbewerbe
Workshops
„Hilfestellung“ für Planer, Architekten, Bauherren Schaffung von Beratungsangeboten
Angebot von Vorträgen und Exkursionen
Realisierung Qualitätssicherung im Verfahren Verankerung im Verwaltungsablauf, Klärung von Zuständigkeiten und Ansprechpartner, teilw. Delegation an externe Sachverständige?
„Hilfestellung“ für Bauleiter, Architekten, Bauherren Schaffung von Beratungsangeboten
Qualitätssicherung für die Objektrealisierung Vorlage von Nachweisen
Prüfung Planunterlagen, Pflichtenheft
ggf. Handwerkereinweisung
Baustellenrundgang (evtl. extern)
Ausführungskontrolle (evtl. extern)
(teilweise) Kostenübernahme für Qualitätssicherung
Vertraglich gesichert? z. B. Betretungsrecht

Checkliste zum Download

Hier können Sie die  Checkliste "Umsetzung" als Druckversion downloaden. Die Verwendung der Checkliste erfolgt mit freundlicher Genehmigung durch das Umweltamt der Stadt Augsburg.